12 Krasse Tipps, wie du als Chef Innovation garantiert verkackst

Katja Nettesheimist Gründerin und Geschäftsführerin der Beratungsfirma Mediate. Die Professorin hilft Verlagen, den digitalen Wandel zu meistern. In der turi2 edition4gibt sie 12 Tipps, wie Innovation garantiert schiefgeht.

1. Verlass dich voll und ganz auf dein Know-How
und Deine reiche Lebenserfahrung. Allein die Tatsache, dass Du Chef bist, zeigt, wer hier den Durchblick hat.

2. Bleib dir treu, tu die Dinge, wie du sie immer getan hast.
Sei ein Vorbild an Traditionsbewusstsein, damit alle Orientierung haben.

3. Struktur ist für Ideen komplett überflüssig,
Inspiration kommt von selbst. Schließlich bist Du ein zweiter Steve Jobs.

4. Lass Dir und den Mitarbeitern nicht zu viel Zeit.
Nur unter Druck entstehen Diamanten, erst auf den letzten Drücker sprudeln die Ideen.

5. Kompetente Mitdenker, vor allem von außen, sind komplett überflüssig.
Innovation ist Chefsache.

6. Binde unbedingt alle Würden- und Amtsträger der Firma in das Projekt ein
die haben die Firma ja zu dem gemacht, was sie jetzt ist.

7. Solltest Du doch noch andere hinzuziehen:
Achte auf eine homogene Zusammensetzung, Fremde und Frauen stören nur.

8. Nie, nie, nie sollst Du deine Kunden befragen.
Als Genie, das Du nun mal bist, spürst Du, was deine Kunden wollen.

9. Jungen Mitarbeitern mit Ideen darf man es nicht zu leicht machen.
Sie müssen lernen, den Dienstweg zu gehen (Dir hat man damals auch nichts geschenkt!).

10. Produktentwicklung in einem deutschen Unternehmen heißt:
Niemals darf etwas den Raum verlassen, das nicht zu 100 Prozent perfekt ist.

11. Was im ersten Jahr nicht eine Million Umsatz schreiben
und eine zweistellige Rendite bringen
kann, taugt nichtsund sollte gar nicht erst starten.

12. Wenn das Projekt schiefgegangen ist, musst Du alle Beteiligten an den Pranger stellen
und klarmachen, dass Du die Sache schon immer kritisch gesehen hast.

1
Hallo, wie kann ich helfen?
Powered by